Diese Webseite verwendet Cookies. Die Cookies werden u.a. zu statistischen Zwecken verwendet. mehr Informationenschließen

Verhalten

Streit zwischen Prachtschmerlen

Auch unter den Prachtschmerlen gibt es Streitereien. Dabei werden teilweise regelrechte Kämpfe ausgefochten. Die typischen "knack"-Geräusche werden hierbei vermehrt erzeugt. Hören Sie nach der Fütterung einmal hin!

Interessant dabei ist, dass die streitenden Fische ihre Farbe verändern. Das Orange wird leicht blasser und das Schwarz wird gräulich. Was es damit genau auf sich hat, konnte ich bisher noch nicht herausfinden.

Im neben stehenden Bild ist eine "erbleichte" Prachtschmerle zu sehen.

Zutraulichkeit

Prachtschmerlen sind sehr sensible Tiere. Veränderungen Ihrer Umgebung bedeuten für sie in erster Linie Stress. V.a. nach dem Einsetzen in das Becken nach dem Kauf der Tiere ist es wichtig, dass ausreichend Versteckmöglichkeiten verfügbar sind. Die Prachtschmerlen werden sich in den Anfangszeit auch nur selten blicken lassen und verstecken sich, sobald sich jemand dem Becken nähert. Nach einiger Zeit gewöhnen sich die Tiere an Ihre neue Umgebung und werden mutiger. Sie werden manchmal sogar regelrecht zutraulich und nehmen das Futter aus der Hand.

Vergesellschaftung und Prachtschmerlen untereinander

Prachtschmerlen sind sehr friedliche Fische und können meiner Erfahrung nach mit den meisten Fischen vergesellschaftet werden. Aggressives Verhalten konnte ich bisher noch nicht feststellen. Es scheint aber bei einzeln gehaltenen Tieren vorzukommen.

Die Prachtschmerle ist zwar kein echter Schwarmfisch, sollte aber trotzdem immer in größeren Gruppen gehalten werden, was dann natürlich wiederum ein entsprechend großes Aquarium voraussetzt.
Gruppen ab 5-6 Tieren sind als unterer Wert anzusehen. Ein größerer Haufen Prachtschmerlen ist auch für den Betrachter ein Vergnügen, da sich die Tiere erst in der Gruppe richtig entfalten können. Wichtig ist, daß sich einzelnen Prachtschmerlen bei "Streit" auch zurückziehen können und genug Versteckmöglichkeiten für alle Fische vorhanden sind.

Rangordnung

Ein Rudel Prachtschmerlen bildet eine Hirarchie heraus und wird in der Regel vom größten Tier angeführt. In mancher Literatur findet man den Hinweis, dass das ranghöchste Männchen das Rudel anführt. Da sich das Geschlecht der Fische aber nicht sicher bestimmen lässt (außer, in dem der Fisch seziert wird), scheint es fraglich, ob es unbedingt das Männchen sein muss. Die Hierarchie lässt sich auch beim Füttern und bei der Besetzung der Wohnröhren nachvollziehen. Darüber hinaus konnte ich beobachten, dass oftmals das kleinste Tier vorgeschickt wird, um die Lage - z.B. wenn die Tiere Bewegungen vor dem Aquarium wahr nehmen - zu erkunden. Erst später taucht dann der Rest des Rudels auf.

Kommentare (144)

  • babydrei
    babydrei
    am 18.02.2011
    Hallo Christoph, danke für die hp.

    Möchte mich hier auch mal zu Wort melden.

    Nachdem ich in meinem Becken jede Menge Schnecken hatte, besorge mein Freund mir eine PS. Da ich sie am Anfang nicht mochte, dachte ich mir, naja wenn die Schnecken weg sind, setzen wir sie in ein anderes Becken (wir haben 4 Becken zur Auswahl).

    Aber nach länger Beobachtung besorge ich mir noch eine 2 PS. Sie sind auch sehr interessant, wie sie zusammen mit Albinowelsen Mückenlarven fressen. Da gibt es kein Futterneid untereinander.

    Heute habe ich ein ganz neues Verhalten meiner Schmelen beobachtet. Sie tanzten regelrecht und drehten sich umeinander im Kreis.

    Dabei waren die Farben sehr kräftig, die Flossen alle breit und groß aufgestellt und die Augen weit geöffnet.

    Das war vor 2 Stunden. Jetzt sind die beiden zusammen friedlich nebeneinander in der Steinhöhle.

    Ist das auch ein Kämpfen? Wer weiß Rat.

    Danke lg babydrei
    • Christoph
      Christoph
      am 20.02.2011
      Hallo!

      Danke! :-)

      Der Übliche Weg zu den Prachtschmerlen.

      Das hört sich für mich in der Tat nach einem kleinen Kampf an. Glücklicherweise passiert dabei in der Regel nichts und die Fische sind danach wieder friedlich.

      VG

      Christoph
  • Jakob
    Jakob
    am 20.01.2011
    Erstmal ein ganz dickes Lob an die Website => echt klasse !!!

    So und jetzt möchte ich euch auch von meinen tollen Erfahrungen mit meinen Prachtschmerlen erzählen

    Also ich habe von Bekannten ein 250 l becken übernommen un bei dem besatz waren auch zwei Prachtschmerlen dabei =)Und nachdem Stress haben die zwei sich auch super zu recht gefunden, am abend, so um 9 uhr warten die zwei schon ganz aufgeregt am beckenrand oben auf ihre portion futter. Danach wuseln sie noch ein wenig durchs wasser und gehen dann wieder in ihre Höhle =)

    Nun und jetzt hab ich da auch noch eine frage, denn ich hab ja nur z Psn und nun wollt ich fragen ob es denn wirklich sinnvoll wäre noch so ca. 2 kleine tiere 5 cm ( die andern sind so 15 cm groß) dazu zusetzen. Denn eig. sind die beiden ja sehr glücklich und ich will diese Harmonie auf keinenfall zersören =)

    Und das Becken ist ja auch nich das größte...

    Lg Jack

    Ps: freue mich auf eure antworten
    • Christoph
      Christoph
      am 26.01.2011
      Hallo Jack!

      Dankedanke :-)

      Das ist keine ganz leichte Frage. Prinzipiell sind Prachtschmerlen auf viele Artgenossen ausgelegt, so dass vom Verhalten an sich nur schwer auf das wirkliche Wohlfühlen geschlossen werden kann.

      Ein Hinzusezten weiterer Prachtschmerlen verursacht natürlich erst mal Stress für die Fische und kann Rangkämpfe auslösen.

      Danach sollte sich aber im Normalfall ohne bleibende Blessuren - so auch meine persönlichen Erfahrungen - ein solides Rudel formen.

      VG

      Christoph
  • Ilse
    Ilse
    am 17.12.2010
    Hallo zusammmen,

    ich habe eine dringende Bitte..

    Meine 2 Prachtschmerlen schwimmen seit 1 Tag die ganze Zeit auf und ab, hin und her..

    Da ich sie seit ca einem halben Jahr habe und sie das (ausser den ersten 2 Tagen als Neuankömmlinge) noch nie gemacht haben, mach ich mir riesen Sorgen.. Cry Kann mir jemand weiterhelfen?

    Im Becken hab ich nichts verändert, Wasserwerte : No2: 0,01; No3: 5; Ph: 7; KH: 9; Fe:0,05; PO4: 0,6 (ich weiss, etwas zu hoch, hab mit Wasserwechsel darauf reagiert..) Temperatur: 26°

    Vielen Dank im voraus,

    Ilse
    • Christoph
      Christoph
      am 25.12.2010
      Hallo Ilse,

      die Wasserwerte sollten nach dem Wasserwechsel ja wieder passen.

      Aus Veränderungen oder Stress reagieren Prachtschmerlen i.d.R. mit Rückzug und Verstecken. Von daher würde ich das Verhalten jetzt nicht so beunruhigend sehen.

      VG

      Christoph
  • Sammy
    Sammy
    am 14.12.2010
    Hallo zusammen

    Ich hab ein Problem mit meinen Prachtschmerlen. Ich hab am letzten Samstag von einem Bekannten ein Aquarium mit Inhalt gekauft. Dazu habe ich noch ein paar meiner eigenen Fische getan. Nun habe ich 4 Prachtschmerlen in meinem neuen Aq. 2 ca. 15 cm gross und 2 ca.5 cm gross. Die kleinen zwei sind goldig den ganzen Tag kundschaften sie ihr neues Reich aus. Bei den grossen zwei bin ich mir nich sicher ob sie kämpfen. Die eine ( die etwas grössere) schnappt dauernd nach der anderen. Dazu verscheucht sie die kleinere immer aus den Verstecken. Hat irgendwer auch schon Erfahrungen gemacht mit diesem Verhalten? Verletzungen sehe ich eigentlich keine. Was auch noch interessant ist, ist das die "Gejagte" mehr Farbe hat als der "Jäger".

    Kann mir jemand einen Rat geben? Ich möchte keine von beiden verlieren. Die sind einfach der Wahnsinn.

    Gruss Sammy
    • Christoph
      Christoph
      am 25.12.2010
      Hallo Sammy,

      Deine beiden großen Prachtscherlen kämpfen grad Ihren Rang aus. Hatte ich auch des öfteren. Bisher ging es aber ohne Verletzungen der Fische aus.

      Wenn die Fische farblos werden sind sie gestresst oder im Kampfstimmung.

      VG

      Christoph
  • Sammy
    Sammy
    am 14.12.2010
    Hallo zusammen

    Ich hab von einem Bekannten ein Aquarium mit Fischen abgekauft. Er hat auch zwei Prachtschmerlen die beide um die 15 cm gross sind. Dazu habe ich meine eigenen die 5 cm gross sind getan. Die zwei kleinen sind einfach goldig den ganzen Tag sind sie im ganzen Becken am schwimmen und auskundschaften. Die grossen sind auch relativ oft zu sehen. Leider sieht es meiner Meinung nach fast immer danach aus das eine die andere Jagd und sogar schnappt. Ist das normal? Könnte das nur ein spielen sein oder muss ich am Ende noch aufpassen das die eine nicht zu Grunde geht?

    Es gefällt mir gar nicht wie die sich Verhalten.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Verhalten?

    Bei meinem Bekannten kam dies nicht vor.

    Gruss
    Sammy
    • Christoph
      Christoph
      am 25.12.2010
      Hallo Sammy,

      ganz anormal ist das Verhalten nicht. Prachtschmerlen bilden eine Rangfolge und die muss erst ausgekämpft werden. Ferner sind sie ja auch recht verspielt.

      Schau dass Du ausreichend Versteckmöglichkeiten eingerichtet hast. Nach einiger Zeit sollten Deine PSn ein funktionierendes Rudel bilden.

      VG

      Christoph

Neuen Kommentar schreiben