Diese Webseite verwendet Cookies. Die Cookies werden u.a. zu statistischen Zwecken verwendet. mehr Informationenschließen

Aufpassen!

Anti-Schnecken-Fisch?

Prachtschmerlen sind bekannt dafür, Schnecken zu fressen. Schon nach kurzer Zeit sind im Aquarium kaum noch Schnecken zu sehen, was aber noch lange nicht heißt, dass es keine mehr geben würde! Die Schnecken verstecken sich einfach, so dass normalerweise ein steter Nachschub an Schnecken erhalten bleibt. D.h., dass Prachtschmerlen nur dann effektiv gegen Schnecken eingesetzt werden können, wenn Prachtschmerlen auch dauerhaft in dem Becken bleiben. Ein begrenzter "Anti-Schnecken-Einsatz" gefährdet die Gesundheit der Fische und schmälert die Zahl der Schnecken nur für kurze Zeit. Dabei stellen Schnecken an sich in einem Becken i.d.R auch keine Probleme dar! Im Gegenteil: Sie lockern den Boden auf und vertilgen Futterreste und ähnliche Abfälle.

Den Kauf von Prachtschmerlen zur reinen "Schneckenentfernung" sollten Sie unbedingt vermeiden! Beachten Sie auch die nötige Beckengröße.

Prachtschmerlen fangen

Wer schon mal den Versuch gemacht hat, eine Prachtschmerle zu fangen, kennt die Herausforderung. Die flinken Tiere sind kaum zu erwischen. Da Prachtschmerlen über Augendornen verfügen, sollten Sie nicht mit üblichen Keschern gefangen werden, da diese die Prachtschmerlen verletzen können.

Sinnvoller erscheint eine Fangglocke oder man wartet, bis sich die Prachtschmerlen in ihre Röhren zurückgezogen haben und nimmt sie samt der selbigen aus dem Becken.

Eine von mir erprobte Methode funktioniert ebenfalls recht gut:

  1. Versteckmöglichkeiten (Pflanzen, Wurzeln...) entfernen
  2. Eine große Dose (ca. 10 cm Durchmesser) langsam und vorsichtig in der Nähe der Prachtschmerlen versenken - so unbemerkt wie möglich.
  3. Jetzt schnell nach den Prachtschmerlen "greifen" und damit die Prachtschmerlen Richtung Dose scheuchen - die Fische sind auf die Hand fixiert und flüchten in die entgegengesetzte Richtung, also direkt in die Dose hinein.
  4. Die Dose aus dem Wasser nehmen.

Also praktisch wie folgt: Dose .... Prachtschmerle .... <- <- Hand. Mit dieser Methode konnte ich meine Prachtschmerlen ohne Problem einfangen.

Kommentare (122)

  • Hanna
    Hanna
    am 20.01.2010
    ch bin auf einem Aquarium mit drei Prachtschmerlen "sitzen geblieben" und kenne mich nicht gut aus. Meine Fische bekommen nur Trockenfutter, ich habe auch keine Schnecken. Die Prachtschmerlen haben neben der Rückenflosse ausgeblichene Flecken. Sind sie vielleicht krank? Kann ich in das Aquarium einen "halben" Tontopf als Unterschlupf einsetzen? Müsste ich ihn vorher auskochen?
    • Christoph
      Christoph
      am 21.01.2010
      Hallo Hanna,

      Trockenfutter ist an sich nicht verkehrt, vielleicht kannst Du den Prachtschmerlen ab und an Futtertabletten oder Mückenlarven geben. Schnecken sind nicht unbedingt nötig.

      Sind die Flecken permanent zu sehen? Wenn die Schmerlen gestresst sind oder sich streiten werden sie oft regelrecht blass. Das könnte also daher kommen. Die Fische sollten aber nach kurzer Zeit wieder ihre normale Farbe bekommen.

      Ein Tontopf ist nicht verkehrt. Ich bin mit mit dem Auskochen nicht ganz sicher, sollte aber auch ohne gehen.

      VG
      Christoph
  • Nicol
    Nicol
    am 17.01.2010
    Hallo,

    ich habe gelesen das man Prachtschmerlen auch zur Bekämpfung von Schnecken einsetzen kann. Mein Aquarium umfasst ca. 250l.

    Meine Frage:

    kann ich Prachtschmerlen in ein Mischaquarium (Moosbarben,verschied. Platys, B.Molly, Schwerträger usw.) einsetzen?

    Das Aquarium ist gut Bepflanzt und mit groben Kiesboden ausgelegt.

    Wenn es möglich ist, was muß ich beachten.

    Danke im Voraus Nicol
    • Christoph
      Christoph
      am 18.01.2010
      Hallo Nicol,

      andere Fischarten die Schnecken fressen kenne ich leider nicht. Was ein guter Trick zu sein scheint, ist z.B eine Gurkenscheibe oder eine Futtertablette auf einem Teller über Nacht ins Aquarium zu packen. Die Schnecken sollten sich dort in großen Mengen sammeln und Du kannst diese leicht entfernen.

      Auf Chemie würde ich verzichten.

      VG
      Christoph
    • Nicol
      Nicol
      am 17.01.2010
      hallo

      danke die Information. Gibt es vielleicht andere Fischarten die Schnecken fressen außer kugelfisch und die für mein Becken geeignet sind?oder eine andere Möglichkeit die Schnecken zu reduzieren außer über weniger füttern?
    • Christoph
      Christoph
      am 17.01.2010
      Hallo Nicol!

      Prachtschmerlen fressen zwar Schnecken, sie aber nur zu diesem Zweck in ein Becken zu setzen halte ich für nicht gut, v.a. da ein 250 Liter Becken zu klein ist.

      Die meisten Schneckenarten sind harmlos und tendenziell nützlich. Durch Reduzierung von Futter lässt sich der Schneckenbestand auch gut eindämmen.

      Prachtschmerlen lassen sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften. Bei Schwertträgern bin ich mir nicht ganz sicher, ob diese nicht angeknabbert werden, denke aber dass sich die Fische wehren können. Platys und Mollys sind überhaupt kein Problem.

      Moosbarben kenne ich nicht.

      Die Prachtschmerlen brauchen auf jeden Fall eine Höhle oder einen vergleichbaren Unterschlupf. Nach dem Einsetzen solltest Du den Fischen ein paar Tage Ruhe gönnen, damit sich diese eingewöhnen können.

      VG
      Christoph
  • Martin
    Martin
    am 15.01.2010
    Hallo,habe Prachtschmerlen seit vier Wochen schon etwa 6 Jahre alt als ich neulich eine neue Wurzel mit Höhle hinein tat sind die Prachtschmerlen da rein und nicht mehr raus nicht einmal zum fressen.
    • Christoph
      Christoph
      am 16.01.2010
      Hallo Martin!

      Das ist kein Grund zur Beunruhigung. Prachtschmerlen reagieren sehr sensibel auf Veränderungen. Ich hatte neulich ein paar alte Pflanzen entfernt und durch neue ersetzt und schon waren meine Schmerlen für ein paar Tage gar nicht mehr zu sehen.

      Von daher einfach abwarten und den Fischen Ruhe geben.

      VG
      Christoph
  • Marlies
    Marlies
    am 27.11.2009
    Hallo, habe schon seit längere Zeit 4Prachtschmerlen in meinem Becken die sich dato gut entwickelt haben, da ich aber seit geringer Zeit ein Algenproblem habe bzw dies sich allmählich wieder bessert, so habe ich mir 10 indische Algenfresser zu gelegt, die das Algenproblem gut lösen. Seit dem beobachte ich aber das sich alle Prachtschmerlen in eine Röhre zurückgezogen haben, was sie vorher nicht getan hatten. Sie lassen sich kaum noch blicken.ist das verhalten so ok? mein Engelswels ist auch seit geraumer Zeit nur noch außerhalb seines Versteckes. Den Kiemsackwels konnte ich an meinen Händler zurückgeben, da er mit Sicherheit die Ind. Algenfresser als sein Futter betrachtet hätte. Aber mir geht es um das augenblickliche Verhalten der Schmerlen. Ist dies so ok? Danke im Voraus
    • Christoph
      Christoph
      am 28.11.2009
      Hallo Marlies,

      solange die Prachtschmerlen nicht für längere Zeit verschwinden ist das im Grunde normal, da die Fische auf jede Änderung sehr scheu reagieren.

      Was ich über die indischen Algenfresser gelesen habe hört sich auf jeden Fall nicht sonderlich bedrohlich für die Prachtschmerlen an.

      Von daher abwarten und den Schmerlen etwas Zeit geben. Je nach Temperament der Prachtschmerlen kann das Verstecken auch mal ein bis zwei Wochen anhalten.

      VG
      Christoph
  • Andrea
    Andrea
    am 23.08.2009
    Hallo, Christoph!

    Vielen Dank, dass Du mir geantwortet hast. Ich fühle mich nun ruhiger und nimmer so unsicher!!

    Gerne würde ich Dir ein paar Fotos schicken, damit du siehst, wie das Becken ausschaut.

    Wohin?

    Lg
    Andrea
    • Christoph
      Christoph
      am 24.08.2009
      Hallo Andrea,

      die E-Mailadresse findest Du im Impressum.

      VG
      Christoph

Neuen Kommentar schreiben